Koldinghus - Neu trifft Alt

Gps: 55.491771, 9.475096

Kolding - Koldinghus

Koldinghus - Neu trifft Alt
Koldinghus Burg und Stableyard auf der Burg in Kolding bilden zusammen das historische Zentrum der alten Grafschaft Koldinghus und ist bis heute das markanteste Gebäude der Stadt Kolding. Es ist ein besonderes Erlebnis,sich Kolding´s alter königlichen Burg zu nähern. Seine Burgmauer hoch über der Stadt erinnert an Ehrfurcht. Koldinghus wurde in den 1200er Jahren gebaut, um über der südlichen Grenze des Königreiches zu wachen.

Geschichte                                                                                                    
Koldinghus wurde von Erik dem 5. Klipping 1268 als Grenzverteidigung gegen das Herzogtum Schleswig gebaut. Während des Mittelalters wurde Koldinghus von einem  Wassergraben umgeben. Der Westflügel und ein Teil des Nordflügels stammen aus dem Jahr 1400. In den folgenden Jahrhunderten erlebte Koldinghus viel Abwechslung in den Händen der verschiedenen Könige und es wurde durch einen Brand im Jahre 1808 ruiniert. Angeblich kam das Feuer, weil spanische Truppen in der Burg in die Kamine geschossen haben. Das Feuer verbreitete sich sehr schnell, dass es wichtiger war die Menschen zu retten, so brannte die Burg nieder. Leider gab es keine Mittel für den Wiederaufbau. Im Jahre 1830 besuchte der Märchendichter Hans Christian Andersen die Ruine und sprach den Wunsch aus, es zu bewahren. Zu dieser Zeit wurde die Burg von Kolding und seinen Bürgern als Steinbruch genutzt. Nur 30 Jahre später begannen die ersten Planungen für den Wiederaufbau und in den 1890er Jahren wurde der Bau begonnen. ein Teil des Nordflügels von Koldinghus wurde restauriert und in ein Museum umgewandelt. Nach ein paar Jahren wurde der gesamte Nordflügel restauriert und 40 Jahre später wurde die Rekonstruktion anderer Teile der Burg begonnen. Der Zweite Weltkrieg setze dem Bau ein Ende und die Burg wurde nun in den 1970er Jahren fertig restauriert. Die Restaurierung wurde mit dem Europa Nostra Award 1993 ausgezeichnet und endete vollständig im Jahr 1994 von Inger und Johannes Exner.

Kunst- und Kulturgeschichte Museum                                                    
Staldgården, dass während der Kriege für die Lagerung von militärischer Ausrüstung verwendet wurde, entkam dem Feuer, das die Burg in Schutt und Asche legte. Dann wurden die Gebäude von den Kaufleuten der Stadt als Lagerraum genutzt, aber im Jahre 1907 wurde Staldgården vom Militär übernommen und diente der Aufzucht und Unterbringung der Pferde. Im Jahr 1942 übernahm die Gestapo Staldgården als Süd-und AGF Hauptquartier. Hier lebten die gefassten Widerstandskämpfer und bis heute tragen die Wände der Zellen noch Namen und Inschriften, die sie während ihrer Gefangenschaft eingeritzt hatten.

Wenn Sie Koldinghus besuchen, ist es nicht nur die Burg mit der spannenden Geschichte, die Sie fasziniert. Neben einer Fülle von Sonderschauen, eine erstaunliche Sammlung von dänischem Silber und Gold, beherbergt das Schloss auch eine kleine, aber feine Sammlung religiöser Kunst, auch mittelalterliche Holzskulpturen aus den Dorfkirchen. Die Perle der Sammlung ist die Madonna - Jungfrau Maria von Løsingen Kirche. Sie wurde nach der Restaurierung der Kirche im Jahre 1846 verschrottet, dann ein paar Mal verkauft, bevor sie im Jahr 1895 ins Koldinghus kam. Sie hat im Laufe der Jahre viel gelitten, aber Sie werden von Maria rätselhaften Lächeln immer noch begeistert sein. Das Schloss beherbergt eine Reihe von schönen Räumen und Hallen und als etwas Besonderes werden Sie im Südflügel den Kontrast zwischen alt und neu erleben. Dieser Teil der Burg blieb eine Ruine nach dem Feuer im Jahre 1808. Aber von 1976 -93 wurde die Ruine geschlossen und durch moderne Baustoffe geschützt. Der einzigartige Blick vom Burgberg auf die Stadt Kolding und den See ist ein besonderes Erlebnis. Sie betrügen sich selbst, denn Koldinghus ist eine einzigartige Erfahrung.

Koldinghus
Markdanersgade 11
6000 Kolding
Telefon +45 76 33 81 00
www.koldinghus.dk

koldinghus-slottet-og-soeen

Gps: 55.491771, 9.475096

 
 
 
 
Contakt bedandbreakfastguide Danmark:
lone@frostreklame.dk
Publisher: Lone Frost Reklamebureau Aps
Åløkkegården - Åløkkevej 60
5800 Nyborg
CVR 18624842
Bank: Fynske Bank, Nyborg